Anstatt lange suchen, besser kurz anrufen Tel. 09181 5229710 Mo.-Fr. 09:00 bis 18:00 Uhr
Gratis Versand ab € 99,- (DE)
2% bei Vorkasse
Raten- und Rechnungskauf
Persönliche Beratung
Sicher einkaufen

Anwendungsgebiete von Schaltuhren

Sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich finden Schaltuhren seit je her Ihren Platz. Sei es die Beleuchtung zu Beginn der Dämmerung im Biergarten oder um die Aufmerksamkeit auf sein Geschäft zu lenken, oder die einfache Garten- und Einfahrtbeleuchtung die sich abends einschaltet. Zeitschaltuhren gibt es in vielen Ausführungen. Welches Modell Sie nun benötigen, hängt ganz von Ihren Ansprüchen ab. 


Analog oder digital?

Komfortabel zeigt sich die digitale Zeitschaltuhr in der DIN-Schiene. Diese lässt sich meist bequem mit einer einfachen kostenlosen App über das Smartphone oder den PC programmieren. Einfachere Modelle mit analogen Anzeigen müssen manuelle eingestellt werden, bedeuten aber auch einen geringeren Anschaffungspreis. Meist ist deren Funktionalität aber nicht mit der einer digitalen zu vergleichen. Digitale Schaltuhren verfügen über allerlei Zusatzfunktionen wie z.B. Wochenprogramm, Jahresprogramm, Astroprogramm, Zyklus- und Impulsprogramm. Bei analogen Zeitschaltuhren gibt es meist nur ein Wochen- oder Jahresprogramm, oder ein 60-Min-Programm. Für welche Sie sich entscheiden, liegt an Ihren Bedürfnissen. 


Dämmerungsschalter und Ihre Funktion 

Die Funktion von Dämmerungsschaltern ist sowohl einfach als auch genial. Sie stellen den Luxwert bzw. den Helligkeitswert ein, bei dem Ihre Leuchte AN bzw. AB schalten soll. Hier bleiben Sie flexibel. Der Dämmerungsschalter misst ständig den aktuellen Helligkeitswert und bei Erreichen Ihrer Einstellung, macht er einfach seine Arbeit. Wird es abends dunkel, soll dieser die Wegebeleuchtung um das Haus einschalten oder auch die Gartenbeleuchtung. Wird es morgens hell, kann diese auch wieder ausgeschalten werden. Der Dämmerungsschalter macht dies dann automatisch für Sie. Komfortabel und nachhaltig. Besonders praktisch ist hierbei, dass längere Sommernächte und kurze Wintertage somit keine Rolle spielen. Der Dämmerungsschalter reagiert bei der vorgegebenen Luxzahl und passt sich somit jeden Tag selbst dem Tag- und Nachtrhytmus an.